SMARTments Senior living

Das neue Wohnangebot der GBI „SMARTments Senior living“ für die Generation 60plus

Der Wandel vollzieht sich in Österreich und Deutschland nach ähnlichem Muster und ist drastisch: schon 2030 wird in beiden Ländern fast jeder Dritte Bürger älter als 60 Jahre alt sein. Die Jahrgänge in der größten Bevölkerungsgruppe – zu dieser gehören alle, die von Mitte der 1950er- bis Ende der 1960er-Jahre Geborenen – werden zur neuen Ruhestandgeneration.

Die GBI möchte mit Ihrem neuen Produkt eine Antwort auf die Wohnherausforderung der Zukunft geben

Durch diese Entwicklung steht die Immobilienbranche vor einer neuen Herausforderung, denn der Übergang zum Ruhestand verändert bei vielen Menschen nachhaltig die Präferenzen, wie sie wohnen wollen. Gefragt sind jetzt statt weitläufiger Wohnflächen und pflegeintensiven Gärten, kleinere Einheiten. Diese müssen unter anderem kurze Wege zur Besorgung von Waren und Dienstleistungen bieten, ebenso zu Gastronomie sowie zu Angeboten von Freizeit und Kultur bieten. Auch werden durchdachte Grundrisse und hochwertige Ausstattung noch wichtiger.

Die GBI begegnet diesen neuen Anforderungen mit ihrem Konzept „SMARTments Senior living“

Die Wohnungen werden so gestaltet, dass man lange selbständig in der häuslichen Umgebung bleiben kann. Dafür arbeiten wir mit Partnern zusammen, die bei Bedarf helfen können, egal ob es um medizinische Betreuung oder Unterstützung im täglichen Leben geht. Die GBI-Apartments sind so konzipiert, dass die Lebensqualität im Vordergrund steht und Hilfen je nach Bedarf dazu gebucht werden können.

SMART Mieten, SMART Leben, SMARTe Digitalisierung

Die SMARTments sind so ausgestattet, dass nicht nur der analoge Notfallknopf vorhanden ist. Wer auf moderne Elektronik vertraut, kann zudem unkompliziert Hilfen im Alltag in Anspruch nehmen – zum Beispiel beim Einkauf oder mit der Wäsche. Mit Smartphone und Tablet lassen sich Apps bedienen, die unter dem Begriff „Ambient Assisted living“ zusammengefasst sind.

Auch beim Raumbedarf geht „SMARTments Senior living“ auf die persönlichen Bedürfnisse der neuen Ruhestandgeneration ein: je nach persönlicher Situation können Apartments mit unterschiedlicher Zimmerzahl und Grundrissen angemietet werden. Es wird besonderer Wert auf eine hochwertige, ansprechende Ausstattung gelegt. Loggia oder Balkon sind ebenso selbstverständlich wie Einbauküche und Hauswirtschaftsraum. Die Wohnungen sind natürlich barrierefrei und können auf Wunsch auch möbliert angemietet werden.

Ari Rath Haus

Nachhaltiges Mixed Use Objekt mit Lebensqualität –
„Ari Rath Haus“ Wien

Ganzheitlich sowie nachhaltig geplant und gebaut. Das sind die Anforderungen der Immobilienprojekte der Zukunft. Die GBI kombiniert dabei Mixed-Use-Quartiere je nach den jeweiligen Bedürfnissen die Objekte und Konzepte individuell – im Sinne der Planung attraktiver Lebensräume und zeigt bei einem Projekt in Wien-Heiligenstadt, wie das vorbildlich funktionieren kann.

Abwechslungsreich soll die Mischung unterschiedlicher Immobilientypen in der Stadt von morgen sein, nachhaltig gebaut und bewirtschaftet, energieeffizient und auch verkehrsgünstig erreichbar, vielfältig an Freizeitmöglichkeiten und mit einem lebendigen Nutzer-Mix.

Gerade weil Innenstädte aktuell einen fundamentalen Wandel durchleben sind kreative Ansätze bei den Projektentwicklern gefragt. Kombiniert wurde beim „Ari Rath Haus“ in Wien Heiligenstadt ein Serviced Apartment Haus mit studentischem Wohnen.

Auch die bisherigen GBI-Projekte in Österreich unterstreichen den Mixed Use-Trend. In Graz beispielsweise hat die GBI Apartments für Studierende und Auszubildende (SMARTments student) mit einem IntercityHotel kombiniert. In Wien wurde Mitte des Jahres 2021 nahe beim Bahnhof Wien Heiligenstadt zusammen mit der STRABAG Real Estate ein attraktiver Immobilien-Mix unter einem Dach fertiggestellt: 147 Apartments für Studierende und Auszubildende, 166 SMARTments business für Reisende, die für mehrere Wochen oder Monate in der Stadt bleiben. Das Haus wird mit einem attraktiven Gastronomieangebot und beliebten Aufenthaltsflächen im Erdgeschoss ergänzt. Eine ideale Mischung für das Quartier am Leopold-Ungar-Platz, zusammen mit den angrenzenden Büros und den Gebäuden der Universität.

Dieser Stadtentwicklungsansatz macht GBI-Projekte richtungsweisend, ebenso die große Nachhaltigkeit des Gebäudes welches mit dem ÖGNI Gold Zertifikat ausgezeichnet wurde. Besonders umweltfreundlich ist dabei, dass ein Großteil der Asphalt-Außenfläche nicht versiegelt wurde. Stattdessen wurden kostenintensivere, versickerungsfähige Pflasterungen hergestellt. Zudem wurde 28 Bäume gepflanzt, mehr als rechtlich vorgeschrieben.

Für nähere Informationen sind wir jederzeit für Sie da:

Mag. Eva Haas, MSc, MRICS
Head of Acquistion
Eva.Haas@gbi.ag

Arch. DI Ditia Edalati
Projectmanagement
Ditia.Edalati@gbi.ag

https://www.gbi.ag/unternehmen/oesterreich

Ari Rath Haus innen
Ari Rath Haus aussen